Ein Leben offline..

Wallis in ersten Sonnenstrahlen am 18.06.17

….ist (wenn unbedingt nötig) möglich und manchmal sogar sinnvoll – zum Beispiel, wenn man es zwischen den Bergwochenenden kaum noch schafft, den Rucksack aus- und wieder einzupacken. So erging es mir in den letzten Wochen: Arbeit, Wochenendtouren, zwischendurch ein wenig Zweisamkeit und wie immer jede Menge anderer, an sich super angenehmer, sich aber immer wieder unkontrolliert vermehrender Dinge.

Es wurde durch die umliegenden Mittelgebirge mit dem Kölner DAV gestreift, zweimal ging es im Juni ins südschweizerische Wallis und zur guten Letzt kletterten wir die „Eisenzeit“ – eine beeindruckende, aber brüchige neue Route auf die Zugspitze.

Gern würde ich alles genau beschreiben und reflektieren. Einige Texte liegen bereits im Ordner „zu redaktieren“ – nur dass es dazu nicht kommt. Und so gern ich mir einige Tage Zeit nehmen würde, die Seite auf Vordermann zu bringen, ist so eine Pause nicht in Sicht. Daher geht es erstmal  im „Offline“-Modus weiter – zum wichtigsten Grund schreibe ich die Tage aber doch mehr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.