Taschachwand (3365m) – die Flucht nach oben

Ausblick aus der Wand

Eine Flucht. Ein Ausbruch aus dem Stress, Überlastung, Stadt. Einige Tage, um nur auf warme Finger, sauberes Gehen/Klettern und  gutes Vorankommen zu achten.  Um durchzuatmen und voller Energie wieder zu kommen.

Es war wieder eine spontane Entscheidung. Die Verhältnisse waren kaum zu erfahren, das Wetter spielt dieses Jahr wieder verrückt. Wir ließen es auf uns zukommen, quartierten uns gemeinsam mit einer tschechischen Gruppe im Winterraum des Taschachhauses ein und versuchten uns an der Taschachwand – mit Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.